Tanz auf dem Vulkan

Regisseurin Maya Reichert und ihr Team haben 2014 auf Fogo einen Film gemacht und das Leben dreier Menschen portraitiert: zwei zugewanderte Europäer, die auf Fogo Wurzeln geschlagen haben und ein Einheimischer aus der Kraterhochebene Chã das Caldeiras.

Unversehens geriet dann am 23.11.2014 noch ein vierter Protagonist ins Zentrum der Aufmerksamkeit. An diesem Tag brach in den Morgenstunden der Vulkan Pico do Fogo aus und spie über 2 Monate lang Asche und Lava aus, die die beiden Orte Portela und Bangaeira und einen großen Teil der landwirtschaftlich genutzen Fläche unter sich begrub.

Ein einfühlsam beobachtender Blick in das Leben von drei Menschen, die ihren Schicksalsschlägen trotzten und ihr Leben auf einem aktiven Vulkan wagen. Mit beeindruckenden Bildern und schlichter Klarheit erzählt der Film von der Verletzlichkeit der Natur und der Menschen und vom Mut, das Leben in die eigene Hand zu nehmen.
(DOK.fest München / Morgane Remter)

Auf der website www.justanotherdayinparadise.de gibt es den aktuellen Trailer, die Daten der Kinotour, die im Oktober 2019 in Bayern gestartet ist und viele weitere Hintergrundinformationen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.